Smartphone und Tablet-PCs sind aus eurem Alltag nicht mehr wegzudenken. Obwohl diese Geräte tagtäglich an jedem Ort zur Verfügung stehen und genutzt werden, beschränkt sich die Nutzung insbesondere bei Jugendlichen meist auf Spiele oder zur Kommunikation. Doch diese Medien bieten noch weitere, teils überraschende Möglichkeiten: Durch die Ausstattung mit vielen Sensoren können Daten erfasst und ausgelesen werden, was sowohl qualitative als auch quantitative Experimente ermöglicht. Somit können Smartphones und Tablet-PCs vielfältig als kleine, transportable Messlabore zum lebendigen Experimentieren eingesetzt werden, wobei sie unübersichtliche Versuchsapparaturen ersetzen können.

Das benötigte Experimentiermaterial und die digitalen Geräte bringen unsere Referenten mit ins Klassenzimmer. Da eine komplette Schülergruppe (maximal 30 Teilnehmende) besucht wird, kann euch nur euer Klassen- oder Fachlehrer anmelden.

Das Projektangebot beinhaltet mehrere unterschiedliche Workshops für die Sekundarstufe I und II.

VOILA_REP_ID=C125821F:0023C47D