In dieser Fortbildung für Lehrkräfte der Sekundarstufe I an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen wollen wir unterschiedliche Konzepte und Ideen für einen lebendigen Informatikunterricht vorstellen. Die Grundfrage lautet: Wie kann die Informatik Schülern als allgemeinbildendes Fach Grundlagen für eigene, kreative Lösungen vermitteln?
Der Lehrplan wird dabei ebenso berücksichtigt wie die Experimentierfreude der Schüler im Unterricht. In diesem Zusammenhang können z. B. Mikrocontroller einen großen Beitrag zum technischen Verständnis und zur Motivation liefern.

Die Veranstaltungen sind als Ideensteinbrüche zu verstehen, die interessierten Kollegen Anregungen und Material zur Verfügung stellen, jedoch keinen "Musterunterricht" aufzeigen wollen.

Die Themen der einzelnen Fortbildungen variieren und können unabhängig voneinander besucht werden. Sie sind so gewählt, dass sie auch Lehrern Anregungen geben können, die an Schulen ohne regulären Informatikunterricht in der Sekundarstufe I unterrichten.

VOILA_REP_ID=C125821F:0023C47D